Das Sterben des Einzelhandels – neue Episode

Im folgend verlinkten  Video zeigt das ZDF mal wieder einen alteingesessenen Einzelhandelsladen, der seine Pforten schließt.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2594632/Wie-Amazon-die-Spielzeughaendler-ruiniert#/beitrag/video/2594632/Wie-Amazon-die-Spielzeughaendler-ruiniert
(URL nur so lange gültig, wie das ZDF den Beitrag in der Mediathek vorhält.)

Gezeigt werden zwei alte Männer, die Ihren Laden schließen. Nicht, weil sie in den Ruhestand gehen und wohl keinen Nachfolger finden. Nein, wiedereinmal ist das Internet (hier speziell Amazon) schuld.

Es ist sicher einfach, den einmal ausgemachten „Feind“ immer wieder hervorzuholen und sich auf dieser Begründung auszuruhen. Es sind nicht unfreundliche Verkäufer, zu hohe Preise (bedingt durch zu hohe Mieten und zu hohen Ansprüchen) und unattraktive Innenstädte. Auch nicht die riesigen Flächen auf der grünen Wiese. Nein, es ist das Internet.

Leider haben viele Einzelhändler es immer noch nicht verstanden, sich mit diesem „neuen“ Zeitalter zu arrangieren.
Das es anders geht, zeigen aber mittlerweile viele Konzepte und Ideen.
Aber gerade der im Beitrag gezeigt Laden kommt aus Wuppertal und das ist absolut bezeichnend. Wird doch gerade hier mit der ‪‎Onlinecity‬ ‎Wuppertal‬ so darum gekämpft, den vermeidlichen Feind zum Verbündeten zu machen.

Die Konzepte gehen also nicht auf.
Und Warum? Weil es nicht reicht, ein Konzept in der Schublade zu haben und entsprechen eine Website oder einen Marktplatz zu bauen. Man muss die Konzepte leben! Sie ständig weiterentwickeln. Immer wieder neu erfinden. Und daran scheitert es leider bei vielen Einzelhändlern.

Und dann wird im Beitrag noch ein Positivbeispiel gezeigt. Aber natürlich ganz ohne Internet ;-). Das würde in das Meinungsbild des Autors sicher nicht passen.

Ich würde gerne viel mehr mit den Einzelhändlern zusammenarbeiten. Hier individuelle Ideen ausarbeiten und speziell auf die Situationen der Händler eingehen. Nicht immer die große Keule mit Städte-übergreifenden Marktplätzen oder riesen Werbekampagnen rausholen. Da wird Budget verbrannt, da kommen einem schon mal die Tränen.

Klein anfangen, das Netz nutzen, damit leben und seine Vorteile erkennen, darum geht es.

Gerne mehr dazu hier im Dialog oder auf Facebook.

FacebookXINGGoogle+TwitterLinkedInweitere
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in eCommerce/eShops. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *